Bonsai-Drahtzange zum perfekten Entdrahten des Bonsai

Überall dort, wo Sie Ihren Bonsais mit Draht in Form bringen, benötigen Sie auch eine Drahtschere* oder Drahtzange*. Sie dient zum einen dazu, beim Beginn der Maßnahme den Draht abzuschneiden. Zum andern benötigen Sie die Bonsai-Drahtzange, wenn Sie den Draht wieder entfernen möchten.

Vielleicht fragen Sie sich: Kann ich die Drahtwicklungen bei einem Bonsai denn nicht einfach nur abwickeln? – Lieber nicht. Denn dabei könnten Sie die Rinde und die Knospen beschädigen. Im schlimmsten Fall könnte sogar das Ästchen abbrechen. Die Drahtumwicklung muss deshalb sehr vorsichtig und meist sogar Zentimeter für Zentimeter abgeschnitten werden.

Die richtige Bonsai Drahtzange verhindert Beschädigungen

Damit der Bonsai dabei nicht beschädigt wird, sind die Bonsai-Drahtzangen vorne abgerundet.

Das beantwortet auch schon die nächste Frage: Kann ich dafür nicht auch einen Seitenschneider verwenden? Gleiche Antwort wie oben: Lieber nicht. Denn der Seitenschneider ist vorne spitz. Die Gefahr, dass Sie damit in die Rinde stechen oder sogar schneiden. Das beschädigt nicht nur der Baum. Die Narben sind auch noch viele Jahre danach zu sehen und ein Ärgernis im Auge eines Bonsai-Ästheten.

Bonsai-Drahtscheren kaufen

Bonsai-Drahtzangen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Darauf sollten Sie beim Kauf einer Bonsai-Drahtzange achten:

  • Eignung: Da beim Bonsai-Binden verschiedene Drahtarten (Kupferdraht, Aludraht) und Drahtstärken verwendet werden, sollte die Bonsai-Drahtzange für den jeweiligen Draht geeignet sein.
  • Handlichkeit: Drahtzangen für Bonsai sind auch etwas filigraner und handlicher als herkömmliche Seitenschneider. Achten Sie darauf, dass das Gerät gut in der Hand liegt.
  • Linkshänder-Werkzeug: Wenn Sie Linkshänder sind, achten Sie darauf, dass Sie spezielle Bonsai-Werkzeuge für Linkshänder kaufen. Denn auch die gibt es inzwischen.
  • Funktionsfähigkeit: Die Hebel und Schneidbacken der Drahtzange sollten beim Öffnen und Schließen nicht klemmen und nicht schlackern.
  • Material: Bei einer billigen Drahtzange kann es leicht passieren, dass die Schneide Scharten bekommt. Solches Werkzeug ist absolut ungeeignet und verleidet auch schnell die Freude am Bonsai-Hobby.

 

Drahtzangen bei Amazon*