Bonsai draußen Überwintern

Das Überwintern der Outdoor-Bonsai stellt den Bonsai-Freund vor größere Probleme, als es bei dem Indoor-Bonsai der Fall ist. Denn die Bonsai für den Außenbereich haben etwas andere Ansprüche als ihre Innen-Genossen.

Ein echtes Überwintern Outdoor lässt sich nur für die wenigsten Bonsai-Pflanzen realisieren. Dafür sind sowohl die äußerlichen Bedingungen als auch die Gegebenheiten eines Bonsai nicht unbedingt geeignet. Eine geplatzte Pflanzschale wäre vielleicht noch das kleinere Übel. Aber Kälte, Frost, Eisregen und Schnee würden auch der Pflanze zu sehr zusetzen. Es empfiehlt sich deshalb, den Outdoor-Bonsai in einen geschützten Innenbereich umzusiedeln.

Überwintern: Outdoor, Halb-Outdoor oder doch Indoor?

Zum Überwintern im Freiland selbst müssen die Pflanzen vor den extremen Witterungseinflüssen geschützt werden. Pflanzen Sie sie nach Möglichkeit ohne die Schale zwischen normalen Bäumen in die Erde und bedecken Sie die Erde dick mit Laub oder Tannennadeln. Alternativ kann es auch ein Platz sein, der mit einem Vordach geschützt ist.

Ein Gewächshaus ist nahezu ideal, wobei ein Glashaus dem Folienhaus vorzuziehen ist. Beim Folienhaus sollte regelmäßig die Luftfeuchtigkeit kontrolliert  werden, um Pilzbefall zu vermeiden.

Als Überwinterungsplatz kommen auch Terrasse und Balkon in Frage. Zum Schutz pflanzen Sie die Bäume mitsamt Schale in eine große Kiste. Diese wird zuvor mit einer Styroporplatte und einer Torfschicht befüllt und anschließend mit Torf aufgefüllt. Bei besonders extremen Temperaturen müssen Sie die gesamte Anlage mit einer Folie abdecken.

Kommt auch dies nicht in Frage, können Sie auch auf ein unbeheiztes Zimmer oder das Treppenhaus ausweichen. Vor allem letzteres sollte aber genügend Lichteinfall bieten und darf auch nicht zu sehr beheizt werden. Im Notfall tut es auch ein Kellerraum oder der Dachboden. Beide sollten hell und kühl sein.

Mittelmeer-Pflanzen können entsprechend geschützt im Freien überwintern. Wenn Sie einen Wintergarten haben, können Sie die Pflanze auch dort überwintern.

Planen Sie das Überwintern der Outdoor-Bonsai vor dem Kauf mit ein

Die Winterruhe beginnt etwa Ende Oktober und geht bis etwa Ende März, teilweise sogar noch später. Sie ist für Outdor-Bonsai noch wichtiger als für die Indoor-Pflanzen. Wird der Outdoor-Bonsai an einem zu warmen Ort überwintert, kann dies die Winterruhe brechen, und die Pflanze beginnt auszutreiben.

Im Hinblick auf die teilweise doch erheblichen Maßnahmen und Ansprüche zum Überwintern der Outdoor-Bonsai sollten Sie sich bereits vor der Anschaffung überlegen, ob Sie dies überhaupt leisten können und ob Ihre räumlichen Gegebenheiten eine solche Umquartierung ermöglichen. Wenn dies der Fall ist und Sie die hier vorgestellten Maßnahmen zum Überwintern des Outdoor beachten, werden Sie auch im Jahr daraus wieder viel Freude an Ihrem Bonsai haben.