Der richtigen Standort für Zimmer-Bonsai

Standort Innen oder Standort Außen? Zumindest für Bonsai-Anfänger stellt sich diese Frage meist zunächst nicht. Denn viele Menschen gehen davon aus, dass der richtige und einzige Bonsai-Standort innen ist.

Dass ist in der öffentlich gezeigten Praxis auch oft der Fall. Als Baum, was ein Bonsai ja faktisch ist, gehört er aber eigentlich eher nach draußen.

Gründe für den Standort Innen

Es gibt aber verschiedene Gründe, warum ein Bonsai-Liebhaber seinen Baum lieber innen haben möchte.

  • Freude: Meist sind es emotionale Gründe, da man ihn so, wie eine Zimmerpflanze, immer vor Augen hat und sich an ihm erfreuen kann.
  • Pflege: Auch kleinere Handgriffe wie Abzupfen von Blättern, Gießen oder Abschneiden eines Astes gehen so schneller von der Hand.
  • Deko: Ein weiterer Grund ist der dekorative Effekt, den ein Bonsai im Wohnbereich ausübt. Besonders, wenn die Tokonoma liebevoll ausgestaltet wird.

Pflegetipps für den Standort Innen

Wenn Sie sich für den Standort Innen entscheiden, sollten Sie aber einige Dinge beachten, die die Pflege des Bonsai betreffen:

  • Viel Licht: Der Bonsai braucht einen hellen Standort, wie er es auch in der freien Natur gewohnt ist. Er sollte zwar am Fenster, jedoch nicht direkt an der Scheibe stehen, da die Fensterscheibe wie ein Brennglas wirkt und der Baum so verbrennen könnte.
  • Frische Luft: Gönnen Sie ihm ab und an auch einmal seine Freiheit an der frischen Luft. In den Sommermonaten kann er durchaus auch einmal auf der Terrasse oder dem Balkon stehen. Regen und frische Luft tun ihm gut. Achte Sie aber darauf, dass sich bei Regen keine Staunässe bildet.
  • Gesundheits-Check: Durch das Wachsen am Standort Innen verweichlicht der Baum und wird anfälliger für Krankheiten und Schädlinge. Er muss deshalb häufiger und intensiver überprüft werden. Umgekehrt kann die „Aus-Zeit“ auch seine Widerstandskräfte verbessern.
  • Winterpflege: Achten Sie darauf, dass der Bonsai es in den Wintermonaten warm genug hat. Die üblichen Raumtemperaturen von etwa 19-22 Grad sind völlig ausreichend. Vermeiden Sie Zugluft und kalte Füße beim Bonsai. Allerdings sollten Sie den Bonsai nicht direkt über einer Heizung aufstellen. Wirken Sie gegebenenfalls auch der trockenen Heizungsluft entgegen. Dazu können Sie Raumbefeuchter einsetzen, oder stellen Sie den Bonsai auf einen Teller, den Sie mit Steinen und Wasser befüllen. Vermeiden Sie dabei Staunässe, damit der Bonsai sich keine Wurzelfäule einhandelt. Die Blätter des Bonsai können Sie gelegentlich abbrausen. Trocknen Sie diese aber anschließend, um Pilzbefall zu verhindern. Gegen den Lichtmangel der Wintermonate empfiehlt sich der Einsatz einer Pflanzenlampe.

Wenn Sie diese Aspekte beachten, wird Ihr Bonsai auch am Standort Innen gut gedeihen.