Wurzelfäule lässt den Bonsai sterben

Wurzelfäule zerstört die Pflanze von unten. Da die Leiterbahnen zerstört werden, stirbt der Bonsai ab.

Krankheits-/Schädlingsart

Pilze > Phytophthora (verschiedene Arten)

 

Beschreibung

Die Wurzelpilze gedeihen besonders bei stauender Nässe und überdauern im Boden.

anfällige Bonsais

 

Ursache

Der Befall wird durch Staunässe begünstigt.

Schaden

Der Wurzelballen ist matschig und stinkt moderig. Die Wurzeln werden braun und weich und faulen ab. Bei einigen Pilzarten wird auch der untere Bereich des Stamms befallen. Da die Pflanze kein Wasser und damit auch keine Nährstoffe mehr über die Wurzeln weiterleiten kann, vertrocknet sie. Die Blätter werden zunächst blass, dann braun und fallen dann ab. Je nach Pflanzenart können die Blätter auch einrollen oder die Nadeln braun werden.

 

Bekämpfung

Vorbeugend sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Sie Staunässe vermeiden. Zurückhaltung bei Gießen und eine gute Drainage sind bereits die halbe Miete.

Einige Pilze, die Wurzelfäule verursachen, können mit Fungiziden bekämpft werden.

Grundsätzlich ist es aber besser, die befallene Pflanze komplett zu entsorgen. Das gleiche gilt für das verseuchte Substrat. Die Pflanzschale sollte vor einer weiteren Verwendung mit hochprozentigem Alkohol desinfiziert werden.

Im Fachhandel wird Celaflor als Gieß- und Spritzmittel zur Behandlung der Wurzelfäule angeboten.