Schwarzerle (Alnus glutinosa)

Outdoor tauglich Ja
Blühend Nein
Trägt Früchte Nein
Wirft Laub/Blüten ab Ja

Beschreibung

Die Erle  ist mit den Birken verwandt und in den nördlichen Gebieten beheimatet. Die meisten Gattungen werfen ihr Laub ab, wobei dieses sich kaum verfärbt uns somit noch grün herunterfällt. Erlen treiben relativ spät im Mai aus und benötigen keine besondere Pflege. Nur der Boden muss feucht und der Standort sonnig sein.

Standort

Sonnig, mit viel Wasser versorgen und eine hohe Luftfeuchtigkeit bieten – nahe am Wasser ist empfehlenswert. Im Sommer etwas schattiger platzieren.

Gießen

Der Wasserbedarf im Sommer ist bei diesem Bonsai sehr hoch. Jedoch sollte man im Winter das Giessen etwas einschränken, den Baum aber auch nicht austrocknen lassen.

Schneiden

Das nimmt man sich im Februar oder März vor – da sind alle Formen möglich. Sobald die Knospen sprießen – pinzieren um die Form zu behalten. Im Juni ist ein Blattschnitt vorteilhaft, jedoch darauf verzichten wenn der Baum gerade umgetopft wurde.

Das Freie Formen ist bei diesem Bonsai unproblematisch. Beliebt sind Doppel- und Mehrfachstamm sowie windgepeitschte Stilarten.

Drahten

Dies ist vom Frühling bis September möglich, aber darauf achten dass der Draht nicht einwächst. Besser ist es den Draht neu zu machen.

Düngen

Erlen müssen nur dann gedüngt werden, wenn Mangelerscheinungen auftreten. Ist dies der Fall, Bonsaiflüssigdünger verwenden.

Umtopfen

Junge Erlen-Bonsai jährlich umtopfen, ältere Pflanzen alle zwei bis drei Jahre, bevor sie austreiben. Beim Wurzelschnitt die Wurzelknöllchen erhalten und wieder eintopfen. Akadamaerde, Sand und Bonsaierde verwenden.

Überwintern

Hier sind die Erlen sehr unproblematisch, trotzdem bei hohen Minusgraden etwas schützen.

Krankheiten

Gelegentlich abgestorbene Zweige entfernen. Bei Erlenblattbräune, werden die austreibenden Blätter braun. Ab und an ein Käfer oder Blattläuse – hierfür gibt es aber auch Gegenmittel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.