Frauenhaargras (Scirpus cernuus)

Outdoor tauglich Ja
Blühend Nein
Trägt Früchte Ja
Wirft Laub/Blüten ab Ja

Beschreibung

Hier erhalten Sie eine Pflegeanleitung für Ihr Frauenhaargras: der richtige Standort, Gießen, Schneiden, Umtopfen, Düngen, Drahten und Überwintern.

Standort

Sehr häufig fungiert das Frauenhaargras als Beistellpflanze oder Bodendecker. Der ideale Standort für die Pflanze ist im Freien. Sie verträgt auch eine direkte Sonneneinstrahlung, allerdings ist in diesem Fall darauf zu achten, dass ihr Wasserbedarf größer ist. Im Winter zieht sich das Gras bei niedrigen Temperaturen ein und steigenden Temperaturen kommt es zum Vorschein.

Gießen

Grundsätzlich sollte bei allen Gräsern die Erde durchweg feucht sein. Sollte die Erde unglücklicherweise trocken geworden sein, kann die Schale für 10 Minuten in einem Wasserbad aufbewahrt werden.

Schneiden

Um das Frauenhaargras kompakter erscheinen zu lassen und im Größenwachstum zu hemmen, sollte es auf 1cm zurückgeschnitten werden.

Drahten

Das Drahten ist bei Gräsern nicht notwendig.

Düngen

Es ist bedeutsam, dass die Gräser in der Wachstumsphase von Frühjahr bis Herbst gedüngt werden. Besonders geeignet ist ein organischer Bonsai-Flüssigdünger.

Umtopfen

Das Umtopfen sollte nur alle 4-5 Jahre im Frühjahr erfolgen. Dabei werden gleichzeitig die Wurzeln zurückgeschnitten. Der optimale Zeitpunkt hierfür ist das Frühjahr. Die herkömmliche Bonsai-Mischung beinhaltet jeweils ein Drittel Akadama, Lavasplitt und Humus. Beim Umtopfen wird lediglich ein Drittel der verbrauchten Erde beibehalten und durch zwei Drittel Bonsai-Erdmischung ergänzt. Meist werden flache, runde glasierte Bonsai-Schalen für das Frauenhaargras gewählt.

Überwintern

Da das Japanische Waldgras winterhart ist, kann eine Überwinterung im Freien stattfinden. Ideal wäre ein Überwinterungs-gewächshaus, das Temperaturen zwischen 0 und 10 Grad aufweist.

Krankheiten

Voraussetzung für einen gesunden Bonsai ist eine sorgfältige Pflege und intensive Beobachtung seines Wachstums. Mit der richtigen Pflegeanleitung wird der Bonsai vor Schädlingen und Krankheiten geschützt. Wird der Bonsai dennoch von Schädlingen befallen, helfen die handelsüblichen Pflanzenschutzmittel, aber auch schonende Hilfsmittel ohne Chemie können eine Lösung sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.